Was ist der Vorteil für meine Firma, wenn wir dem Projekt beitreten?

VORTEILE VON STAKEHOLDER-UNTERNEHMEN:
Für Unternehmen, die ihr Produkt mit CAPACON EMS verbinden, ist eine Reihe von Vorteilen möglich. Die vorgesehenen Vorteile beziehen sich auf den technischen, wirtschaftlichen und nachhaltigen Aspekt von Produkten und auf einen Einblick in die Dienstleistungen der Flexibilisierung von Energie, die den zukünftigen Energiemarkt auf globaler Ebene prägen werden.

1) Technischevorteile:

Technical Benefits

1.) Das Unternehmen wird die Möglichkeit erhalten, die Eignung ihrer Geräte für die Aufnahme in EMS und künftige Energieflexibilitätsdienste zu prüfen, wobei der Austausch von Informationen zwischen dem EMS und dem Gerät für die Maximierung des Energieflexibilitätspotentials entscheidend ist, ohne die Geräteleistung, Lebensdauer oder Wohnqualität (in Gebäuden) zu beeinträchtigen.
2.) Hinweise für die weitere mögliche Entwicklung.

2) Wirtschaftlich:

  1. Die Aufnahme in das EMS wird im Rahmen des CapaCon-Projekts ohne Gebühren für das Unternehmen ermöglicht.
  2. Die einzig anfallenden Kosten für das Unternehmen sind jene, um das Gerät für den Anschluss an EMS vorzubereiten.

3) Nachhaltigkeitsaspekt:

SUSTAINABLE DEVELOPMENT

1.) Geräte, die an EMS angeschlossen und in Energieflexibilitätsdienste einbezogen werden können,

  • ermöglichen indirekt einen höheren Anteil erneuerbarer Energien in Stromnetzen,
  • verringern die Anforderungen an die Netzverstärkung und
  • verringern den Bedarf an sekundären und tertiären Reserve- und Speicherdiensten.

All das reduziert den Bedarf an fossilen Ressourcen, reduziert CO2-Emissionen und trägt damit zur Nachhaltigkeit bei

4) Energieflexibilitätsdienste:

ENERGY FLEXIBILITY SERVICES
  1. Wird als marktorientierter Dienst eingeführt werden.
    Diejenigen, die diese Dienste anbieten, sollten auch wirtschaftliche Vorteile erzielen. Diese Dienste können ohne Interaktion der Eigentümer mit dem EMS oder ähnlichen Systemen bereitgestellt werden, fähig die Informationen mit steuerbaren Geräten (Verbrauch, Speicherung, Erzeugung) auszutauschen, welche mit EMS verbunden sind.
  2. Ansporn für die Gründung von Flexibilitätsdienstleistungen können geringere Kosten für den Betrieb des Übertragungs- und Verteilungssystems und höhere Einnahmen von Bilanzgruppen (Energieversorger) sein, die durch die Bereitstellung von Flexibilitätsdiensten erreicht werden.
  3. Die Unternehmen erhalten neue Informationen über die Einführung von Flexibilitätsdiensten.

5) Kontakt mit der Wissenschaft:

ACADEMIA CONTACT

1. Etablierte Kontakte mit Forschungsorganisationen in Slowenien un Österreich:

  • Gegenseitiger Wissensaustausch
  • Austausch neuer Ideen
  • Testen von Geräten
  • Ratschläge zur Verbesserung und Weiterentwicklung von Produkten

6) Werbung:

INNOVATIVE PROMOTION

1) Produktempfehlungen als mögliche Belohnung (Auswahl nach Fachausschuss)
2) Kurze Präsentation der innovativen Firmen und Produkte auf der CAPACON Homepage
3) Kurze Promotion im gedruckten Projektabschlussbericht – gemäß den Regeln von Interreg V-A SI-AT.

WICHTIG - VERLÄNGERT DEADLINE

Die Einreichfrist ist bis zum 30.09.2018 verlängert.

Kontaktinformationen:

Basierend auf diesen Informationen wird das CAPACON-Team den interessierten Akteur kontaktieren.

  1. Kontaktperson CAPACON in Slowenien ist patricija.simonic1[@]um.si
  2. Kontaktperson CAPACON in Österreich, Burgenland Region ist marion.schoenfeldinger[@]forschung-burgenland.at
  3. Kontaktperson CAPACON in Österreich, Region Kärntenist ist W.Egger[@]fh-kaernten.at

Notwendige Schritte:

  • Kontaktieren Sie den lokalen CapaCon-Partner und stellen Sie ihm folgendes zur Verfügung
  • Kurze Beschreibung des Gerätes (steuerbare Last-, Speicher- oder Erzeugungseinheit) oder Service,
  • Beschreibung der Kommunikationsfähigkeiten
  • Wo das Gerät installiert werden soll (in der Firma oder an einem anderen entfernten Ort, im Labor bei UMFERI oder FB, oder FH-K- bei CapaCon Partner)
CAPACON_INVITATION_DE.docx (1,01 MB) Technical questioner

Freundlich eingeladen!